Digitalisierung von Röntgenfilmen

Mit dem Röntgenfilmscanner FS50B der Firma GE können wir Ihre Filme bis zu einer Breite von 35 cm ohne Längenbegrenzung platzsparend gemäß DICOM-Standard, Klasse DS nach EN 14096-2, digitalisieren.

Die Klassifizierung ist von der BAM, der deutschen Bundesanstalt für Materialprüfung, geprüft und bestätigt.
Die Auflösung liegt zwischen 50µm und 500µm und es wird ein Dichteumfang von 0 bis 4,70 mit 12 Bit (4096 Graustufen) aufgenommen.

Die erzeugten Archivdateien sind manipulationssicher und werden auf CD, DVD, USB-Stick oder externer Festplatte bereitgestellt.

Der FS50B ist das erste und einzige Gerät am Markt, das über den gesamten Dichteumfang innerhalb eines einzigen Arbeitsbereiches und mit der erforderlichen Kontrastempfindlichkeit arbeitet.

Wir können alle Protokollangaben wie z.B. verwendete KeV, mA x min, Art des verwendeten Bildgüteprüfkörpers und Teile- bzw. Seriennummern in die DICOM-Datei aufnehmen.

Der Vorteil für unsere Kunden ist, dass alle Daten unveränderbar mit dem Bild verknüpft und mit dem mitgelieferten Viewer einzusehen sind. Die digitalisierten Filme erhalten Sie entweder auf CD, DVD, USB-Stick oder externe Festplatte zur Verfügung gestellt.

Diese Art der Digitalisierung ermöglicht Ihnen Röntgenfilme schnell und unkompliziert um die ganze Welt zu schicken, ohne aufwändige Verpackung und tage- oder wochenlangem Versand.