Zerstörende Prüfungen

Das STF-Testing Center bietet zerstörende Werkstoffprüfung wie z.B. den Zugversuche und metallografische Untersuchungen.

Mit einer Universalprüfmaschine mit maximal Last bis zu 40 t im Zug- und Druckbereich sowie einem halbautomatischen Präparationsapparat für metallografische Proben sind wir bestens ausgestattet.

Neben dem Zugversuch und der Metallografie bieten wir auch die Härteprüfung nach Vickers sowie Kerbschlagbiegeversuche sowie die Durchführung der erforderlichen Prüfungen von Verfahrens- und Arbeitsprüfungen.

Mit unseren bestens ausgebildeten Mitarbeitern der Werkstoffprüfung im Bereich der Wärmebehandlungs- und Metalltechnik werden wir allen Anforderungen gerecht.

Zugversuch

Beim Zugversuch wird eine Probe mit vorgegebenen Maßen langsam in Richtung der Stabachse auseinandergezogen. Die benötigte Kraft und der Weg werden aufgezeichnet.

Die mechanischen Kennwerte wie Zugfestigkeit in N/mm² oder die Streckgrenze werden aus Probenquerschnitt, Kraft und Weg ... ermittelt und dokumentiert.

Bei der Zugprüfung wird eine längliche Probe mit vorgegebener Geometrie, meist flach oder zylindrisch, an ihren beiden Enden axial in die Zugprüfmaschine eingespannt und mit kontinuierlicher Geschwindigkeit auseinandergezogen. Die Probe wird dabei längs zur Stabachse gedehnt.

Quer zur Zugrichtung kommt es zur Kontraktion. Der geprüfte Werkstoff setzt der Verformung im Versuchsverlauf unterschiedliche Widerstände entgegen. Das kann man auf der Versuchsgrafik deutlich sehen. Entsprechend verändert sich die dadurch von der Prüfmaschine aufzubringende Kraft.

Der Versuch ist nach erfolgtem Bruch oder Erreichen einer gewissen Dehnung abgeschlossen. Die auf den Probenkörper einwirkende Kraft F und die daraus resultierende Längenänderung ΔL werden während des gesamten Versuches registriert, aufgezeichnet und durch das Spannungs-Dehnungs-Diagramm dargestellt. Diese Werte sind von der Probengeometrie abhängig.

Werte wie z.B. Zugfestigkeit in N/mm², Dehnung, Bruchdehnung, die Streckgrenze oder Rp 0,2 können ermittelt werden. Genormte und  andere Probenformen und -arten können geprüft werden.

Sprechen Sie uns an und wir finden gemeinsam eine Lösung!

Kerbschlagbiegeversuch

Der Kerbschlagbiegeversuch dient zur Ermittlung der Schlagfestigkeit in Joule, welche die "Zähigkeit" eines Werkstoffes beschreibt.

Der Kerbschlagversuch ermittelt auch die Sprödbruchneigung eines Werkstoffes.

Die genormte eingekerbte Probe wird in die korrekte Position des Kerbschlaghammers zwischen zwei Auflager gelegt.

Ein Hammer mit bestimmter Masse schwingt nun von einer festgelegten Position auf die Kerbschlagprobe herab und zerschlägt sie.

Im Normalfall haben die Proben Raumtemperatur, können jedoch auch bei niederen Temperaturen geschlagen werden.

Wir fertigen Ihre Proben auf Normmaß von 2,5 mm bis 10 mm Höhe.

Kontaktieren Sie uns bei besonderen Geometrien und nicht normgerechten Proben, gemeinsam finden wir eine Lösung.

Metallographie

Wir erstellen für Sie Makro- und Mikroschliffe. Mit Makroschliffen kann man den Faserverlauf von Schmiedeteilen oder die Ausprägung einer Schweißnaht untersuchen.

Mit weiteren, aufwändigeren Präparationsmethoden können wir den Aufbau des Gefüges, Reinheitsgrade, Randentkohlungen und vieles mehr bestimmen.

Die Proben werden unter Kühlung zugeschnitten, um Gefügeveränderungen durch Hitzeeinwirkung auszuschließen. Um eine einwandfreie Präparation Ihrer Proben zu garantieren werden sie dann mit einem 2-Komponenten Epoxidharzsystem in Formen gegossen.

Nach dem Aushärten des Harzes werden die Schliffe markiert. Mit unserem automatischen Präparationsapparat werden die Proben schonend unter Wasserkühlung bis zu einer 800er Körnung feingeschliffen. Diese Körnung ist ausreichend für einen Makroschliff von Schweißnähten oder zur Begutachtung von Walzrichtungen.

Bei noch genaueren Forderungen polieren wir ihren Schliff mit Oxidpolierverfahren bis auf 0,06 µm, um eine saubere und kratzerfreie Oberfläche zu garantieren.

Der Schliff ist bereit für eine Reinheitsanalyse, eine Analyse auf nichtmetallische Einschlüsse oder eine Bestimmung der Graphitverteilung im Gussmaterial. Diese Untersuchungen werden unter hoher Auflösung unter unserem Mikroskop durchgeführt. Die Ergebnisse sind auch in digitaler Form erhältlich.

Sollten Sie sich für die Gefügestruktur oder den Wärmebehandlungszustand interessieren, ätzen wir Ihren Schliff mit unterschiedlichen Säuren und Laugen an, um das Gefüge sichtbar zu machen.

Fotos mit einer bis zu 1000-fachen Vergrößerung sind möglich.

Härteprüfung

Mit unserem mobilen Härteprüfgerät können wir bei uns im Prüflabor, in Ihrem Betrieb oder auf der Baustelle Härteprüfungen durchführen.

Die Handlichkeit und Mobilität unseres HV-Prüfgerätes ermöglicht eine Prüfung auch an schwer zugänglichen Flächen.

Ein Härtewert von 285 HV5 beschreibt den mechanischen Widerstand, den ein Werkstoff dem Eindringen eines härteren Prüfkörpers entgegensetzt.

Im Falle der Vickers Härteprüfung handelt es sich um einen pyramidenförmigen Diamanten.

Die Härteprüfung kann sowohl als zerstörendes als auch als zerstörungsfreies Verfahren angesehen werden, da es nur sehr kleine Eindrücke hinterlässt, welche die Eigenschaften der meisten Bauteile nicht beeinträchtigen.

Technologische Prüfungen

Neben dem Zugversuch führen wir auch technologische Prüfungen wie Biegeversuche, Ringfaltversuche oder Aufweitversuche durch.

Mit technologischen Prüfungen werden keine Werte wie  Zugfestigkeit oder Härte ermittelt.

Sie dienen dazu Eigenschaften wie die Biegedehnung oder die Verformbarkeit zu ermitteln.

Sie werden oft  eingesetzt um ein Material auf Verwendbarkeit zu überprüfen.

Verfahrens-/ Arbeits-/ Schweißerprüfungen

In enger Zusammenarbeit mit dem TÜV SÜD INDUSTRIE SERVICE führen die komplette Palette an erforderlichen Prüfungen für Schweißer durch.

Verfahrens-,  Arbeits- und Schweißerprüfung mit Probenbearbeitung und -prüfung liegen in einer Hand und werden schnell und zuverlässig durchgeführt.

Sie benötigen eine neue oder die Verlängerung einer bestehenden Arbeitsprüfung?

Sie haben einen neuen Schweißer in Ihrem Unternehmen und brauchen eine Schweißerprüfung?

Kontaktieren Sie uns, gemeinsam finden wir eine schnelle und unkomplizierte Lösung.

Sonderprüfungen

Sie haben Bauteilkomponenten, die Prüfungen mit außergewöhnlichen Verfahren erfordern?

Sie wollen den inneren Aufbau Ihres Bauteils kontrollieren ohne es zu zerstören?

Sie wissen nicht wie oder nach welchen Kriterien Bauteile geprüft werden sollen?

Sprechen sie uns an, zusammen finden wir eine Lösung!